Lewabrane®

Wasseraufbereitung durch Umkehrosmose

Die Business Unit Liquid Purification Technologies (LPT) des Spezialchemie-Konzerns LANXESS ist einer der wichtigsten Anbieter von Lösungen für Flüssig-Trennverfahren weltweit. Mit Lewatit®-Ionenaustauschern und Lewabrane®-Membranelementen für die Umkehrosmose bietet LPT zwei Premium-Trenntechnologien für die Entsalzung und die Bereitstellung von hochreinem Wasser.

Die Membranelemente der Produktfamilie Lewabrane® bestehen aus spiralförmig gewickelten Dünnfilm-Verbundmembranen, die speziell für die Wasseraufbereitung entwickelt wurden. Die Membranchemie der Umkehrosmose und der Aufbau der Elemente sorgen für einen optimierten, kostengünstigen Betrieb in nachgeschalteten Prozessschritten, wie etwa in Einzel- oder Mischbettfilter-Schaltungen.

Zu den wichtigsten Anwendungen in der industriellen Wasseraufbereitung gehören:

  • Meerwasserentsalzung
  • Herstellung von Kesselspeisewasser in Kraftwerken
  • Vollentsalzung und Partikelentfernung bei der Mikrochipherstellung
  • Wasserentsalzung für die Leichtindustrie (Autowaschanlagen, Wäschereien und Schiffsindustrie)
  • Abwasseraufbereitung, auch im Anschluss an eine Behandlung mit einem Membranbioreaktor (MBR)
  • Grundwassersanierung und -neubildung

Lewabrane®-Membranelemente werden in einer hochmodernen, vollautomatisierten Produktionsanlage in Bitterfeld (Deutschland) hergestellt. Der Schwerpunkt der verwendeten Membranchemie liegt auf einer stark vernetzten Polyamidschicht, die eine hohe Beständigkeit gegenüber Reinigungschemikalien aufweist und einen höheren Rückhalt bei komplexen Salzmischungen sowie eine geringe Oberflächenladung hat, was die Neigung zu Fouling reduziert.

Seit der Markteinfühurng im Jahr 2012 wurden mehrere tausend Lewabrane®-Filterelemente in mehr als 25 Ländern installiert.

Leistungsvorteile von Lewabrane®-UO-Elementen:

  • Geringer Salzdurchlass, für gewöhnlich liegt das Rückhaltevermögen unter Standardbedingungen bei > 99,7 % im Brackwasser
  • Hohe Flussrate und damit hohe Produktivität
  • Verbesserte Chemie der Barriereschichten (geringere Fracht und höhere Vernetzung) für eine geringere Tendenz zur Bildung von Filterkuchen (Fouling)
  • Stabileres Salzrückhaltevermögen während der gesamten Betriebsdauer (da der Rückhaltemechanismus mehr auf der Lösungsdiffusion basiert als auf dem Rückhaltevermögen für Ionen)
  • Verbessertes Rückhaltevermögen bei organischen Verbindungen
  • Längere Lebensdauer ermöglicht eine seltenere und damit aggressivere Reinigung

lanxess-logo

Ihre Nachricht an LANXESS

* = Pflichtfeld