Papier & Zellstoffherstellung

Lewatit® Ionenaustauscher und Lewabrane® Membranelemente für die Papier und Zellstoffherstllung

 

Wasser ist ein unentbehrlicher Hilfsstoff bei der Herstellung von Papier und Zellstoff, angefangen vom Aufschluss des Rohmaterials bis hin zu den riesigen Papiermaschinen, auf denen aus einer Suspension Cellulosefasern flächig abgeschieden und entwässert werden, bis schließlich das fertige Papier auf Rollen gewickelt wird.

Damit dieser komplexe, schnell ablaufende Prozess zuverlässig funktioniert und  dabei hochwertiges Papier in gleich bleibender Qualität entsteht, muss das verwendete Wasser ebenfalls hohen Ansprüchen genügen. Insbesondere müssen Art und Menge der gelösten Inhaltsstoffe in engen Grenzen konstant gehalten werden, damit unterschiedliche Papierchemikalien ihre Wirkung optimal entfalten können. So sorgen Lewatit® Ionenaustauscher von LANXESS in Papierfabriken weltweit z. B. dafür, dass optische Aufheller dem Papier beste Weißegrade verleihen, indem sie ionische, organische Verbindungen wie Huminsäuren zuverlässig aus dem Prozesswasser entfernen.

Zur Enthärtung und Demineralisierung des Speisewassers für den Prozess können Lewatit®-Ionenaustauscher und Lewabrane®-Membranelemente für die Umkehrosmose oft vorteilhaft kombiniert werden. So lässt sich das benötigte Wasser verlässlich und ökonomisch gewinnen. Die Auslegungssoftware LewaPlus® ist in der Lage, auch solche Kombinationen maßgeschneidert abzubilden und gibt dem Anwender damit ein Höchstmaß an Sicherheit, die optimale Aufbereitungslösung zu erhalten.

Zudem sind Ionenaustauscher überall dort unentbehrlich, wo Dampf eingesetzt wird, etwa zum Heizen der Kessel beim Aufschluss oder zum Trocknen der Papierbahnen. Ebenso wie in thermischen Kraftwerken sorgen sie dafür, dass Wasser-Dampf-Kreisläufe wartungsarm und zuverlässig funktionieren. Dazu kommt es auf eine sorgfältige Aufbereitung des Kesselspeisewassers (make up water), aber auch auf  eine leistungsfähige Kondensatreinigung (condensate polishing) an.