Lebensmittel & Getränke

Lewatit® Ionenaustauscher für den Einsatz in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie

 

Dass Kristallzucker weiß und unverfälscht süß, dass Fruchtsäfte entsalzt, entbittert und von unerwünschten Säuren oder Farbstoffen befreit auf den Markt kommen, verdanken sie dem Einsatz von Ionenaustauschern. LANXESS bietet mit der Lewatit® S-Reihe ein spezielles Sortiment von Ionenaustauschern für die Lebensmittelindustrie. Auch anspruchvollste Trennoperationen lassen sich mit ihrer Hilfe durchführen. Die Harze sind in vielen Ländern der Welt für die Verarbeitung von Lebensmitteln und Trinkwasser zertifiziert, spezielle Typen verfügen auch über Halal- oder Kosher-Zertifizierungen.

Die Reinigung etwa von Kristall- und Flüssigzucker-Sirup, die in der Lebensmittelindustrie verbreitet eingesetzt werden, wäre ohne makroporöse Lewatit®-Typen kaum wirtschaftlich durchführbar. Die Harze entfernen Salzionen aus den Rohlösungen und adsorbieren außerdem die gelblich-braunen Bestandteile, die dem Rohzucker seine Farbe verleihen.

Mit Wasserstoffionen beladene, saure Ionenaustauscher sind zudem hervorragende Katalysatoren für die schonende Hydrolyse von Oligo- und Polysacchariden. Dabei entsteht z. B. ein Gemisch der  Monosaccharide Glucose und Fructose (Invertzucker), das als Sirup industriell eingesetzt wird.

Auch aus Gelatine oder Pektin, Molke oder Stärkehydrolysaten lassen sich störende ionische Verbindungen, etwa Härtebildner oder Kochsalz, durch Ionenaustausch einfach und effizient entfernen. Dazu werden in der Regel Kombinationen aus stark sauren, gelförmigen und schwach basischen Harzen eingesetzt.

Spezielle, monodisperse Ionenaustauscherharze vom Typ Lewatit® MDS ermöglichen die schonende Chromatographische Trennung von Zuckergemischen im industriellen Maßstab. Dabei kommen vorrangig Anlagen zum Einsatz, die nach dem SMB-Prinzip arbeiten (Simulated Moving Bed - simuliertes Bewegtbett-Verfahren).