Haushalt & Garten

Lewatit® Ionenaustauscher für den Einsatz im Haushalt und Garten

 

Hartes Wasser ist auch im Haushalt mehr als nur lästig. Es beeinträchtigt auf die Dauer die Funktion der Hausinstallation sowie zahlreicher Haushaltgeräte, vom Wasserkocher über die Dusche bis hin zu Geschirrspül- und Waschmaschine. Kalkablagerungen lassen Wäsche hart und grau werden, hinterlassen hässliche Spuren auf Gläsern und Geschirr. Zudem erfordert hartes Wasser mehr Reinigungs- bzw. Waschmittel. Und schließlich schmecken Kaffee oder Tee wesentlich besser, wenn sie mit weichem, kalkarmem Wasser zubereitet werden.

Entkarbonisiertes und damit weiches Wasser lässt sich mit Ionenaustauschern von LANXESS einfach und bequem auch in Haushaltsmengen erzeugen. Dazu stehen im Handel gut handhabbare, langlebige Kartuschensysteme auf Basis von Lewatit® zur Verfügung. Diese entfernen härtebildende Calcium- und Magnesiumsalze und tolerieren dabei auch hohe Konzentrationen von Chlor oder anderen Desinfektionsagenzien. Mit monodispersen Harzen ausgestattet, zeigen solche Filter nur geringen Druckabfall, gute Austauschkinetik und hohe Langzeitstabilität. Gerade in Regionen mit besonders hartem Trinkwasser lässt sich so die Wasserqualität deutlich verbessern, bis hin zu einer Vollenthärtung mit Hilfe von stark sauren Harzen in ihrer Natriumform. Das gilt ebenso für größere Anlagen, die abgelegene Siedlungen, aber auch ganze Dörfer oder Städte mit weichem Trinkwasser versorgen können. Auch die Gesundheit gefährdende Blei-, Nickel- oder Kupferionen werden von solchen Filtern sicher zurückgehalten.

Ebenso leisten Ionenaustauscher wertvolle Dienste, wenn es gilt, Wasser gezielt mit bestimmten Ionen anzureichern. Dies wird z. B. zur Pflanzendüngung genutzt, etwa in Hydrokulturen. Dabei kann Lewatit® HD 50 die Pflanzen über Wochen oder sogar Monate hinweg kontinuierlich mit wichtigen mineralischen Nährstoffen wie Stickstoff, Phosphat und Kalium, aber auch mit Spurenelementen wie Eisen, Mangan, Kupfer, Zink, Bor und Molybdän versorgen. Gleichzeitig wird das Gießwasser teilweise enthärtet, was zusätzlich ein gesundes Wachstum der Pflanzen begünstigt. Eine unerwünschte Anreicherung von Salzen oder eine Überdüngung sind praktisch ausgeschlossen.